New York (dpa) - Google darf Millionen eingescannter Bücher im Internet durchsuchbar machen. Ein New Yorker Richter wies eine Klage der US-Autorenvereinigung ab, die in der Digitalisierung der Werke einen Bruch des Copyrights sah. Die Autoren kündigten sogleich an, gegen die Entscheidung vorzugehen. Seiner Meinung nach habe Google Books erhebliche Vorteile für die Allgemeinheit, schrieb Richter Denny Chin in seiner Urteilsbegründung. Es beschleunige die Fortschritte in Kunst und Wissenschaft.