Tripolis (AFP) Nach den gewaltsamen Zusammenstößen in der libyschen Hauptstadt Tripolis ist die Zahl der Todesopfer auf mehr als 40 gestiegen. Mehr als 400 Menschen seien bei den Ausschreitungen am Freitagabend und in der Nacht verletzt worden, sagte der libysche Justizminister Salah al-Marghani am Samstag. Es sei damit zu rechnen, dass die Opferzahl noch steige.