Hannover (AFP) Wegen eines Lecks an einer Rohrleitung sind auf dem Gelände einer großen Erdölspeicheranlage in Ostfriesland größere Mengen Rohöl ausgelaufen. Das teilte das zuständige niedersächsische Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie am Montag in Hannover mit. Demnach war eine Entlüftungsarmatur für einen Zeitraum von bis zu 20 Stunden nicht vollständig geschlossen, so dass sich das Öl über das Entwässerungssystem in der Umgebung ausbreiten konnte.