Brüssel (AFP) Das Votum des ukrainischen Parlaments zum Fall der inhaftierten Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko droht, den Gipfel der Europäischen Union zur "Östlichen Partnerschaft" am 28. und 29. November in Litauens Hauptstadt Vilnius zu einem Fehlschlag zu machen. Die EU hat die Partnerschaftsinitiative 2009 ins Leben gerufen, seitdem finden alle zwei Jahre Gipfeltreffen statt. Mit der Initiative will die EU die sechs östlichen Nachbarländer - Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldau, Ukraine und Weißrussland - politisch und wirtschaftlich an Europa heranführen und Reformen etwa in den Bereichen Demokratie und Menschenrechte fördern.