Brüssel (AFP) Angesichts des überraschenden Rückzugs der Ukraine von den Verhandlungen über ein Assoziierungsabkommen hat EU-Erweiterungskommissar Stefan Füle eine geplante Reise nach Kiew abgesagt. Das sagte Füles Sprecher am Donnerstag in Brüssel der Nachrichtenagentur AFP. Die zweite Reise Füles in die Ukraine innerhalb einer Woche war erst am Mittag angekündigt worden. Grund für die nun erfolgte Absage seien die "neuesten Entwicklungen", sagte der Sprecher. Die Regierung in Kiew hatte in der Zwischenzeit angekündigt, die Vorbereitung der geplanten Unterzeichnung des Abkommens zu stoppen.