Wien (AFP) Die Staatsanwaltschaft Wien hat wegen des Verdachts der Falschaussage Ermittlungen gegen den Chef der bayerischen Landesbank, Gerd Häusler, eingeleitet. Eine Sprecherin der Behörde bestätigte am Donnerstag entsprechende Berichte der "Süddeutsche Zeitung" und des "Münchner Merkur" (Freitagsausgaben). Hintergrund ist den Berichten zufolge ein Verfahren vor dem Handelsgericht Wien, in dem es um den Kauf der österreichischen Bank Hypo Group Alpe Adria (HGAA) durch die Bank geht. Häusler hatte dort im Sommer ausgesagt.