Berlin (AFP) Die CSU will darauf beharren, auch in der künftigen Bundesregierung drei Ministerposten zu erhalten. "Mir ist wichtig, dass die CSU drei Bundesministerien wie bisher besetzen kann. Welche, mit welchen Personen, steht ganz am Schluss", sagte CSU-Chef Horst Seehofer dem "Münchner Merkur" (Freitagsausgabe). Klar sei nur, "dass Alexander Dobrindt ins Kabinett einziehen soll", fügte er mit Blick auf den CSU-Generalsekretär hinzu.