Athen (AFP) Griechenlands Wirtschaft wird 2014 nach Darstellung Athens erstmals seit sechs Jahren wieder wachsen, doch zähe Verhandlungen mit der Gläubiger-Troika und neue Kritik am Reformstau nähren Zweifel an den offiziellen Zahlen. Laut einem am Donnerstag veröffentlichten Haushaltsentwurf plant die griechische Regierung für kommendes Jahr mit einem Wirtschaftswachstum von 0,6 Prozent, im laufenden Jahr erwartet sie einen erneuten Einbruch um vier Prozent. Doch der Budgetansatz muss höchstwahrscheinlich bald korrigiert werden, denn die Gläubiger-Troika moniert eine weiterhin klaffende Finanzierungslücke in Milliardenhöhe.