Tokio (AFP) Beim Strandspaziergang in der Nähe von Tokio hat ein Japaner Kokain mit einem Schätzwert von 35,5 Millionen Euro entdeckt. 80 Kilogramm der Droge seien in mehreren Säcken abgepackt und zusammen an einer Boje festgebunden gewesen, berichteten die Nachrichtenagentur Jiji und andere japanische Medien am Donnerstag. Die Polizei vermute daher, dass Drogenschmuggler auf hoher See die Ladung verloren hätten.