Bogotá (AFP) Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos strebt eine zweite Amtszeit an. In einer Fernsehansprache erklärte der Mitte-Rechts-Politiker am Mittwoch, er wolle bei der Präsidentenwahl im kommenden Jahr kandidieren. Er begründete seine Kandidatur mit den Fortschritten, die in den Verhandlungen mit der Rebellenorganisation FARC erzielt worden seien, und der nun bestehenden Aussicht auf Frieden in Kolumbien.