Lausanne (SID) - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat am Donnerstag zwei neue Direktorinnen ernannt. Lindsy Glassco (Kanada) übernimmt diese Position im Bereich internationale Kooperation und Entwicklung. Die gebürtige Irakerin Lana Haddad, zugleich britische Staatsbürgerin, ist für den Sport der geistig Behinderten zuständig.

Vergangene Woche hatte das IOC Kit McConnell zum Sportdirektor ernannt. Der 40-Jährige, zugleich Staatsbürger von Australien und Neuseeland, folgt Christophe Dubi, der künftig Exekutiv-Direktor für die Olympischen Spiele ist.