Offenbach (dpa) - Am Freitag ist es meist stark bewölkt oder bedeckt, teils auch neblig trüb. Ein paar Auflockerungen gibt es am ehesten an den Alpen und in Ostbayern sowie im äußersten Norden.

Ansonsten fällt zeit- und gebietsweise etwas Regen oder Sprühregen, teilt der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Die Schneefallgrenze steigt allgemein etwas an und liegt zum Abend hin bei etwa 400 m im Westen und 1000 m im östlichen Erzgebirge.

Den meisten Niederschlag gibt es im Südwesten, primär zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb, wo es auch mal etwas kräftiger schneien kann. Die Höchsttemperatur liegt bei rund 0 Grad im höheren Bergland und bis zu 7 Grad im Nordosten. Es weht schwacher bis mäßiger und mitunter etwas böiger Wind aus Nordosten.