Berlin (AFP) Bundesumweltminsiter Peter Altmaier (CDU) hat nach der Klimakonferenz in Warschau weitere Anstrengungen angemahnt, um bis Ende 2015 ein neues Klimaabkommen zustande zu bringen. "Es gibt keinen Anlass, sich zurückzulehnen", sagte Altmaier laut einer in Berlin veröffentlichten Erklärung. "Alle Beteiligten müssen in den kommenden Monaten ihre Hausaufgaben machen." Die in Warschau getroffenen Vereinbarungen ermöglichen es laut Altmaier, "weiter voranzuschreiten auf dem Weg in Richtung auf ein umfassendes Klimaabkommen".