Genf (AFP) Die Genfer Verhandlungen über das iranische Atomprogramm haben sich am Samstag in die Länge gezogen. Bis zum Abend war keine Einigung absehbar, der iranische Unterhändler Abbas Aragschi erklärte, es sei "nicht klar, ob wir in dieser Nacht eine Vereinbarung treffen". Aragschi sagte der Nachrichtenagentur Fars, die Verhandlungen seien "intensiv und schwierig", es werde um "Formulierungen gerungen".