Riga (AFP) Nach dem Einsturz eines Supermarkts in Lettland mit dutzenden Toten fordert der Präsident des Landes, Andris Berzins, die Aufnahme von Mordermittlungen. "Dieser Fall muss wie ein Mord an zahlreichen hilflosen Menschen behandelt werden", sagte Berzins am Samstag im Fernsehsender LTV. Es sei "eine angemessene Reaktion" nötig.