München (dpa) - 95,3 Prozent - mit diesem satten Ergebnis bei seiner Wiederwahl als CSU-Chef stößt Horst Seehofer in die Gefilde von Strauß und Stoiber vor. Das sei auch ein starkes Signal in die Berliner Koalitionsverhandlungen hinein, sagt Generalsekretär Dobrindt.