Beirut (AFP) Bei Bombenangriffen der syrischen Luftwaffe auf die Stadt Aleppo und deren Umgebung sind nach Angaben von Aktivisten mindestens 29 Menschen getötet worden. Mindestens 14 von ihnen seien am Samstag im Viertel Tarik al-Bab im Osten der Wirtschaftsmetropole ums Leben gekommen, Dutzende weitere verletzt worden, erklärte die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Weitere 15 Menschen wurden demnach bei vier Luftangriffen in dem nahegelegenen Ort Al-Bab und der Gegend von Tadef getötet.