Warschau (AFP) Bei der UN-Klimakonferenz in Warschau haben sich die Unterhändler auf Grundsätze eines künftigen Klimaschutzabkommens geeinigt. Mit mehr als 24-stündiger Verzögerung wurde bei einer Plenarsitzung am Samstagnachmittag ein entsprechender Abschlusstext angenommen. Demnach sollen bei einer Nachfolgekonferenz Ende 2015 in Paris Maßnahmen beschlossen werden, um die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen und die Entwicklungsländer im Kampf gegen den Klimawandel finanziell zu unterstützen.