Bamberg (SID) - Meister Brose Baskets Bamberg hat zum Abschluss des 10. Spieltags in der Basketball-Bundesliga mit einem Sieg Anschluss an Tabellenführer Bayern München gehalten. Das Team von Trainer Chris Fleming gewann am Montagabend gegen die TBB Trier 94:88 (47:41) und feierte den sechsten Liga-Erfolg in Serie. Mit 16 Zählern liegen die Baskets auf Rang drei hinter den punktgleichen EWE Baskets Oldenburg, der Rückstand auf Spitzenreiter München beträgt zwei Zähler. Trier ist Tabellenzwölfter.

"Ich kenne Trier sehr gut, die spielen immer mit sehr viel Herz. Ich bin froh, dass wir gewonnen haben", sagte Bambergs Center Maik Zirbes nach dem Spiel.

6800 Zuschauer in der ausverkauften Bamberger Arena sahen ein intensives Spiel, in dem sich kein Team wirklich absetzte. Am Ende hatten die Gastgeber die besseren Nerven und die größeren Kraftreserven auf ihrer Seite. Für Bamberg trafen Jamar Smith und Sharrod Ford am besten, bei Trier überzeugte Laurynas Samenas (alle 17 Punkte).