Los Angeles (SID) - Auch ohne die beiden deutschen Nationalspieler Chris Kaman und Elias Harris haben die Los Angeles Lakers in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den dritten Sieg in Folge eingefahren. Der 16-malige Meister gewann gegen die Sacramento Kings 100:86, Kaman fehlte wegen Rückenschmerzen, Harris blieb erneut über die komplette Spielzeit auf der Bank. Erfolgreichster Werfer der Lakers war Xavier Henry mit 21 Punkten.

Unterdessen haben sich die Chicago Bulls geschockt vom erneuten Ausfall ihres Superstars Derrick Rose gezeigt. Die Bulls verloren bei den Los Angeles Clippers deutlich 82:121. Rose hatte sich am Freitag einen Meniskusriss im rechten Knie zugezogen. Der dreimalige All-Star hatte bereits die vergangene Saison wegen eines Kreuzbandrisses im linken Knie verpasst.

Auch Dirk Nowitzkis früherer Teamkollege Jason Kidd kommt mit seinen Brooklyn Nets nicht in die Gänge. Beim 97:109 gegen die Detroit Pistons kassierte das Team um die beiden All-Stars Paul Pierce und Kevin Garnett bereits die zehnte Saisonniederlage im 13. Spiel. Für Kidd sind die Nets die erste Station als Trainer.