Frankfurt/Main (AFP) Kurz vor der Schlussrunde der Koalitionsgespräche zwischen Union und SPD hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ihre Bereitschaft zur Einführung eines flächendeckenden Mindestlohns bekräftigt. "Es wird – wenn es zu erfolgreichen Koalitionsverhandlungen kommt – zu einem flächendecken gesetzlichen Mindestlohn kommen", sagte Merkel am Montag in Frankfurt am Main auf einem Kongress der Gewerkschaft IG Metall. Über die Modalitäten verhandelten die Parteien aber noch.