Kiew (AFP) In der ukrainischen Hauptstadt Kiew hat es am Montag neue Zusammenstöße zwischen pro-europäischen Demonstranten und der Polizei gegeben. Die Polizei setzte bei den Auseinandersetzungen am Regierungssitz Schlagstöcke und Tränengas ein, wie eine Reporterin der Nachrichtenagentur AFP berichtete. An der Kundgebung nahmen rund tausend Demonstranten teil. Für den Nachmittag (15.00 Uhr) wurde eine Großkundgebung angekündigt.