Brüssel (AFP) Die EU-Kommission hat neue Pläne zum Stopfen von Steuerschlupflöchern für Unternehmen vorgelegt. Es geht unter anderem darum, dass Konzerne bislang die verschiedene Besteuerung von Zahlungen innerhalb einer Unternehmensgruppe ausnutzen, wie die Kommission am Montag in Brüssel erklärte. Künftig solle es unmöglich sein, auf diese Weise "der Besteuerung völlig zu entgehen", kündigte die Behörde an.