Paris (AFP) Die sozialistische Regierung in Frankreich hat am Montag ihre große Steuerreform in Angriff genommen, die Premierminister Jean-Marc Ayrault vor wenigen Tagen angekündigt hatte. Der Regierungschef traf zum Auftakt die Sozialpartner in Paris, um sie in die Reform einzubinden. "Das darf kein Werbe-Schachzug sein", mahnte der Chef der Gewerkschaft CFDT, Laurent Berger, nach seinem Treffen mit Ayrault. Die Opposition vermutet einen "politischen Schachzug" Ayraults, der seinen Kopf retten wolle.