Paris (AFP) Beim schwer angeschlagenen französischen Autobauer PSA Peugeot Citroën zeichnet sich ein Führungswechsel ab: Die frühere Nummer Zwei des französischen Konkurrenten Renault, Carlos Tavares, soll zu PSA wechseln und dort zunächst Stellvertreter von Konzernchef Philippe Varin werden, wie aus Unternehmenskreisen am Montag in Paris verlautete. Im Laufe des nächsten Jahres könnte Tavares demnach die PSA-Führung übernehmen. Das Unternehmen berief dazu am Montag eine außerordentliche Aufsichtsratssitzung ein.