Tegucigalpa (AFP) Bei der Präsidentschaftswahl in Honduras hat einer ersten Prognose zufolge der konservative Kandidat Juan Orlando Hernández den Sieg errungen. Der 45-Jährige habe rund 33 Prozent der Stimmen erhalten, berichtete am Sonntagabend das Umfrageinstitut Ingenieria Gerencial unter Berufung auf Nachwahlbefragungen. Die Linkspolitikerin Xiomara Castro,  Ehefrau des im Jahr 2009 gestürzten Präsidenten Manuel Zelaya, sei auf 27 Prozent gekommen.