Kuwait-Stadt (AFP) Das Oberste Gericht in Kuwait hat am Montag die Todesstrafe gegen ein Mitglied der Königsfamilie wegen der Ermordung seines Neffen bestätigt. Scheich Faisal Abdullah al-Sabah war dafür zum Tode verurteilt worden, im Juni 2010 seinen Neffen Scheich Basel Salem al-Sabah in dessen Palast erschossen zu haben, offenbar im Streit um den Mitgliedsbeitrag zu einem Sportclub. Das Urteil ist endgültig, kann aber vom Emir in eine lebenslange Haftstrafe umgewandelt werden. Nach einer mehrjährigen Pause werden seit diesem Jahr Hinrichtungen wieder vollstreckt.