Kairo (AFP) Die ägyptische Staatsmacht, die sich bereits seit Monaten in einem Kräftemessen mit den Islamisten befindet, geht verstärkt gegen die Demokratiebewegung vor. Die Generalstaatsanwaltschaft in Kairo ordnete am Mittwoch die Festnahme zweier prominenter Köpfe der Demokratiebewegung an - des Gründers der Bewegung 6. April, Ahmed Maher, und des Aktivisten Alaa Abdel Fattah. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Mena sollten 24 weitere Oppositionelle für vier Tage in Haft genommen werden.