Berlin (AFP) Die Bundesregierung will die Ukraine auch nach dem vorläufigen Stopp der Vorbereitungen weiter für das Assoziierungsabkommen mit der EU gewinnen. "Die Tür bleibt offen", sagte ein ranghoher Regierungsmitarbeiter am Mittwoch in Berlin. In Kiew erwünschten Nachbesserungen des Vertrages erteilte der Diplomat aber eine Absage. "Das Abkommen ist ausgehandelt" und liege "unterschriftsreif" auf dem Tisch.