Paris (AFP) Die am Mittwoch geplante Debatte im französischen Parlament über ein Gesetz zur Prostitution ist auf Freitag verschoben worden. Wie aus Parlamentskreisen verlautete, werde der Mittwoch für die Debatte über die Verteidigungspolitik der kommenden fünf Jahre benötigt. Der Gesetzesentwurf zur Prostitution, der insbesondere harte Strafen für Freier vorsieht, hatte eigentlich am Abend in der Nationalversammlung in Paris zur Debatte gestellt werden sollen.