Düsseldorf (SID) - Mittelfelspieler Lewan Kenia vom Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf bleibt das Verletzungpech treu. Der Georgier erlitt im Training der Rheinländer einen Bruch des Ringfingers der rechten Hand und muss operiert werden. Zuletzt hatte Kenia an einer Fersenverletzung laboriert und war deswegen in den letzten vier Partien nur auf 18 Minuten Einsatzzeit gekommen.