Moskau (SID) - Fußball-Nationalspieler Philipp Lahm (30) von Bayern München hat im Champions-League-Spiel bei ZSKA Moskau eine Muskelverhärtung im rechten Oberschenkel erlitten. Das teilte der deutsche Rekordmeister kurz vor Ende der Begegnung mit. Die Auswechslung in der 29. Minute sei eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, eine Untersuchung am Donnerstag in München soll weiteren Aufschluss geben.

Kapitän Lahm hatte sich in der ersten Halbzeit an den Oberschenkel gefasst, wenig später kam Thiago für ihn aufs Feld.