Berlin (dpa) - Der schwarz-rote Koalitionsvertrag hat in den SPD-Landesverbänden ein positives Echo hervorgerufen. Er empfehle Zustimmung, weil die SPD ihre zentralen Punkte durchgesetzt habe, sagte etwa Bayerns SPD-Landeschef Florian Pronold mit Blick auf den anstehenden Mitgliederentscheid. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sagte im WDR. "Wir haben sehr viel erreicht - auch mehr, als ich gehofft habe." Die SPD-Mitglieder entscheiden im Dezember über Schwarz-Rot.