New York (SID) - Abfahrts-Olympiasiegerin Lindsey Vonn (USA) steht nach ihrer erneuten Knieverletzung schon kurz vor dem Comeback und hofft auf Starts bei den Winterspielen in Sotschi. "Es war sehr schlechtes Timing, aber ich bin weiter zuversichtlich", sagte die 29-Jährige in der "Today Show" des US-Fernsehsenders NBC, "ich fühle mich, als könnte ich in dieser Saison noch einiges erreichen. Ich muss es Tag für Tag angehen, aber bis Sotschi habe ich ja auch noch Zeit." Die Winterspiele beginnen am 7. Februar.

In der kommenden Woche will Vonn, die bei einem Trainingssturz vor eineinhalb Wochen einen Anriss des Kreuzbandes im ohnehin lädierten rechten Knie erlitten hatte, beim Weltcup in Lake Louise (Kanada, 6. bis 8. Dezember) antreten. "Ich mache jeden Tag Fortschritte. In den kommenden Tagen werde ich mich auch wieder auf Schnee begeben, und dann kann ich nach ein paar Tagen Training hoffentlich in Kanada starten", sagte sie. Allerdings bestehe ein großer Unterschied zwischen Trainings- und Wettkampfbelastung.

Vonns jüngste Verletzung betrifft dasselbe Knie, das beim Sturz beim WM-Super-G am 5. Februar schwer in Mitleidenschaft gezogen worden war. Damals hatte sie einen Kreuz- und Innenbandriss sowie einen Bruch des Schienbeinkopfes erlitten.