Stockholm (AFP) Ab 2017 sollen rund einhundert fahrerlose Autos durch das schwedische Göteborg rollen. Wie der Fahrzeugbauer Volvo am Montag ankündigte, werden die Wagen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 70 Stundenkilometern in einem Straßennetz von rund 50 Kilometern Gesamtlänge unterwegs sein, darunter auch Verkehrsadern mit viel Aufkommen. Um die Herausforderung zu meistern, würden die Autos mit einer 360-Grad-Kamera, GPS und weiteren Sensoren ausgestattet, die wie Augen und Ohren arbeiteten und Zusammenstöße verhindern sollten, erklärte Volvo-Chef Haakan Samuelsson.