Berlin (AFP) Der unter Vergewaltigungsverdacht stehende Komiker Karl Dall hofft auf ein schnelles Ende des in der Schweiz gegen ihn laufenden Ermittlungsverfahrens. "Ich glaube an die Rechtsstaatlichkeit. Ich werde nicht als Gewalttäter in die ewigen Jagdgründe eingehen," sagte der 73-Jährige der "Bild"-Zeitung vom Mittwoch. Er werde dafür kämpfen - "schließlich bin ich unschuldig".