Berlin (AFP) Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat von Bund und Ländern ein gemeinsames Programm zum Ausbau der Wohnheimplätze gefordert. Bis 2017 müssten 45.000 zusätzliche Plätze geschaffen werden, erklärte das DSW am Mittwoch in Berlin. Dafür werde ein staatlicher Investitionszuschuss von rund 1,44 Milliarden Euro benötigt. Die Studentenwerke veranschlagten zudem für die Erweiterung ihrer Mensakapazitäten rund 200 Millionen Euro. Sie forderten auch 2000 weitere Kita-Plätze für die Kinder studierender Eltern.