Berlin (AFP) Der Bundesverfassungsschutz hat die Türkei aufgefordert, mehr gegen Islamisten zu unternehmen, die über das Land in den Nachbarstaat Syrien einreisen wollen. "Die Türkei ist ein ganz wichtiger Faktor in der Region", sagte Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen der Hamburger Wochenzeitung "Zeit" laut Vorabmeldung vom Mittwoch. "Wir hoffen auf und erwarten hier eine wesentlich engere Zusammenarbeit." Bislang sind Maaßen zufolge über 220 mutmaßliche Islamisten aus Deutschland Richtung Syrien gereist.