Kiew (dpa) - Auch nach dem gescheiterten Misstrauensvotum gegen die ukrainische Regierung beharrt die prowestliche Opposition um Boxweltmeister Vitali Klitschko auf einem Machtwechsel. Tausende Ukrainer demonstrierten vor dem Amtssitz von Ministerpräsident Nikolai Asarow für dessen Rücktritt. Im Parlament erzwangen Abgeordnete der Opposition einen Abbruch der Sitzung. Der Europarat kündigte an, in der Ukraine vermitteln zu wollen. Der amtierende Bundesaußenminister Guido Westerwelle will nach einigem Zögern nun doch zu einem Ministertreffen der OSZE nach Kiew zu fliegen.