Kiew (AFP) Der Generalsekretär des Europarats, Thorbjörn Jagland, hat eine "sofortige und gründliche Untersuchung" der Ausschreitungen bei einer Großdemonstration gegen die ukrainische Regierung gefordert. Das Vertrauen der Bürger in die Politik und in das Rechtssystem des Landes müsse wieder hergestellt werden, verlangte der Norweger am Mittwoch in Kiew in einer Mitteilung an die Presse. Jagland war am späten Dienstag in die Ukraine geflogen, um im Konflikt zwischen der Regierung und der Opposition zu vermitteln. Nach Angaben des Europarats traf er am Mittwoch unter anderen Vertreter aller politischen Parteien und Regierungschef Mykola Asarow.