Hennef (SID) - Die deutschen Fußball-Stiftungen präsentieren sich ab sofort unter dem Motto "Fußball stiftet Zukunft" im Internet. Die neue gemeinsame Web-Präsenz ist unter www.fussball-stiftet-zukunft.de erreichbar und bietet umfassende Informationen. Insgesamt sind in Deutschland knapp drei Dutzend Stiftungen engagiert, die von Fußball-Verbänden, -Vereinen oder Einzelsportlern ins Leben gerufen wurden.

"Der deutsche Fußball insgesamt ist breitgefächert bemüht, seine vielfältigen Möglichkeiten für unterschiedliche soziale und gesellschaftliche Aspekte einzusetzen", sagte der zuständige DFB-Vizepräsident Eugen Gehlenborg. In den letzten zehn Jahren sei eindeutig zu registrieren, "dass immer mehr Institutionen und Persönlichkeiten des Fußballs ihre gesellschaftlichen Engagements dauerhaft ausrichten und in Stiftungen manifestieren".

Mit der Sepp-Herberger-Stiftung, der DFB-Stiftung Egidius Braun und der Kulturstiftung verfügt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) über drei eigene Stiftungen, die sich in verschiedenen Bereichen des sozialen und gesellschaftlichen Lebens engagieren. Darüber hinaus werden verschiedene Einrichtungen finanziell unterstützt. Der Ligaverband und die Deutsche Fußball Liga (DFL) wirken mit der Bundesliga-Stiftung.