Bochum (dpa) - Fußball-Wettbetrüger Ante Sapina muss sich erneut vor dem Bochumer Landgericht verantworten. Damit rückt auch der Wettskandal von 2008 und 2009 noch einmal ins Rampenlicht. Sapina war im Mai 2011 zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Nach erfolgreicher Revision muss der erste Prozess nun in Teilen neu aufgerollt werden. Dabei geht es unter anderem um die Frage, ob der 37-jährige Berliner als Kronzeuge angesehen werden muss. Sapina-Verteidiger Stefan Conen sagte am Mittwoch: "Wir erwarten, dass die umfassende Aufklärungshilfe zugunsten von Sapina gewertet wird."