Hamburg (SID) - Die deutschen Nationalspieler Clara Woltering und Dominik Klein kandidieren für die neue Athletenkommission des Handball-Weltverbandes IHF. Die Torfrau des montenegrinischen Spitzenklubs Buducnost Podgorica und der Linksaußen des deutschen Rekordmeisters THW Kiel sind vom Deutschen Handballbund (DHB) für die das Gremium nominiert worden.

Insgesamt kandidieren 17 Spielerinnen und Spieler aus aller Welt für den fünfköpfigen Athletenrat, der eine direkte Verbindung zwischen Sportlern und Verband etablieren soll. Alle Athleten, die bei der Männer-WM 2013 in Spanien dabei waren oder an der Frauen-WM in Serbien (6. bis 22. Dezember) teilnehmen, sind wahlberechtigt. Die gewählten Mitglieder (mindestens jeweils zwei männliche und zwei weibliche Sportler) werden am Finalwochenende des Turniers in Belgrad bekannt gegeben.

"Wir sind stolz, dass wir mit Clara und Dominik aus deutscher Sicht zwei herausragende Repräsentanten des Handballsports aufbieten können", sagte DHB-Präsident Bernhard Bauer: "Die Interessen von Spielerinnen und Spielern zu berücksichtigen, ist ein unumgänglicher Schritt. Ich hoffe, dass die Athleten dieses Angebot annehmen, zahlreich abstimmen und sich in ihre Angelegenheiten einmischen."

Die Vorsitzende oder der Vorsitzende des Athletenkomitees wird ein vollwertiges Mitglied des IHF-Rates sein. "Für mich ist es wichtig, dass Profihandballer eine gemeinsame Stimme bekommen", sagte Klein: "Es macht keinen Sinn, sich über einen vollen Kalender zu beschweren, aber es ist wichtig, dass alle Beteiligten Hand in Hand arbeiten, um mögliche Lösungen zu finden."