Nusa Dua (AFP) Indien will den im Vorfeld der Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO) vereinbarten Kompromissvorschlag für ein Abkommen über zentrale Handelsfragen nicht mittragen. Die Vereinbarungen, die zum weltweiten Abbau von Handelsschranken führen sollen, seien unannehmbar, sagte der indische Handelsminister Anand Sharma am Mittwoch bei der Konferenz auf der indonesischen Insel Bali. Der Vorschlag der USA, staatliche Agrarsubventionen zum Aufbau von Nahrungsmittelreserven auf vier Jahre zu befristen, sei für Indien unannehmbar. "Die Nahrungsmittelsicherheit ist für Indien nicht verhandelbar." Dies sei die "endgültige Entscheidung" seines Landes.