Silverstone (dpa) - Nach seiner Rückkehr zum Formel-1-Team Force India muss Nico Hülkenberg auf seinen neuen Teamkollegen in der kommenden Saison noch warten. "Ich weiß es noch nicht und so wie ich es verstehe, ist es auch noch nicht entschieden", sagte der 26-Jährige während einer Telefonkonferenz.

Einen bestimmten Fahrer bevorzuge der Rheinländer, der schon 2012 für Force India fuhr, nach eigener Aussage nicht. Als aussichtsreichster Kandidat auf das zweite Cockpit gilt wohl der Mexikaner Sergio Perez, der trotz Sponsorenmillionen bei McLaren den Laufpass bekommen hat. In der vergangenen Saison fuhr Hülkenberg für Sauber.

Force-India-Mitteilung

Hülkenberg-Profil