Genf (AFP) Das Schweizer Parlament hat Außenminister Didier Burkhalter am Mittwoch mit großer Mehrheit zum neuen Bundespräsidenten gewählt. Der 53-jährige Liberale aus Neuenburg erhielt bei der Abstimmung in der Bundesversammlung in Bern 183 der 202 gültigen Stimmen. Der Außenminister folgt 2014 in dem Amt auf den konservativen Verteidigungs- und Sportminister Ueli Maurer. Dem jährlich rotierenden Bundespräsidenten obliegt die Leitung der Kabinettssitzungen, sonst hat er aber vor allem repräsentative Aufgaben.