Bangui (AFP) Kurz vor der am Donnerstag geplanten Entscheidung des UN-Sicherheitsrats über einen ausgeweiteten Militäreinsatz in der Zentralafrikanischen Republik hat sich dort ein Massaker ereignet. Wie die Armee des Landes am Mittwoch mitteilte, wurden in der Nacht zum Dienstag hundert Kilometer nördlich der Hauptstadt Bangui mindestens zwölf muslimische Viehzüchter mit Buschmessern getötet und zehn sehr junge Kinder verletzt.