Stuttgart (AFP) Nach monatelangen Verhandlungen und zahlreichen Streiks haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaft in Baden-Württemberg im Tarifstreit im Einzelhandel geeinigt. Die Gewerkschaft Verdi teilte am Donnerstag in Stuttgart mit, dass der von den Arbeitgebern gekündigte Manteltarifvertrag unverändert wieder in Kraft gesetzt werde. Die Verkäuferinnen und Verkäufer bekommen demnach zudem 5,1 Prozent mehr Lohn. Verdi forderte die Allgemeinverbindlichkeitserklärung der Tarifverträge, um die mehr als 220.000 Beschäftigten im baden-württembergischen Einzelhandel "vor der ständigen Lohndumping-Spirale nach unten zu schützen".