Berlin (AFP) Vor der Abstimmung über den Koalitionsvertrag mit der Union haben zahlreiche SPD-Mitglieder Drohanrufe von einem Unbekannten erhalten, der sich als Mitarbeiter von Generalsekretärin Andrea Nahles ausgab. Die Onlineausgabe der "Zeit" berichtete am Mittwoch unter Berufung auf die SPD, der Mann habe sich in das Telefonsystem der SPD-Zentrale in Berlin eingehackt. Demnach drohte er den Angerufenen mit ernsten Konsequenzen für die Karriere, sollten sie bei der Mitgliederbefragung gegen die große Koalition stimmen.