Dortmund (AFP) Vor dem Treffen der EU-Verkehrsminister am Donnerstag in Brüssel hat Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) die Pläne zur Einführung einer Pkw-Maut gegen Kritik aus dem Ausland verteidigt. "Deutschland ist ein Transitland im Herzen Europas – mit viel Durchgangsverkehr", sagte Ramsauer den Dortmunder "Ruhr Nachrichten" (Donnerstagsausgabe). Deshalb sollten auch Autos aus anderen Ländern an der Finanzierung deutscher Verkehrswege beteiligt werden, um eine "Gerechtigkeitslücke" zu schließen.